Wanderdreiklang Cleebronn

Hereinspaziert! Vogelzwitschern, Blätterrauschen, Tannenduft. Eine Rote Wurst vom Lagerfeuer, ein Wein aus dem Rucksack. Willkommen im Stromberg, der Eintritt ist frei.

CB1 (11 km)

Die größte Tour des Cleebronner Wanderdreiklangs führt Sie zum "Wächter des Zabergäu" und mitten durch den Strombergwald. Eine Wanderung durch besonders geschützte Gebiete des Naturparks Stromberg-Heuchelberg, die zu jeder Jahreszeit ihren Reiz hat. Die Wegeführung entspricht einer Erweiterung der Berg.Wald.Wolf Tour. Anstatt auf den Eselsweg abzuzweigen, verbleiben Sie auf dem Rennweg, bis dieser zur Steinehau Hütte nach Süden abbiegt. Über Gallenwald-, Kaltenbach und Wolfsklingenweg stoßen Sie wieder auf den Z2 und erreichen den geschichtsträchtigen Wolfstein.

Z2 Berg.Wald.Wolf (7,5 km)

Vom Katharinenplaisir erreichen Sie zwischen Michaelsberg und dem Erlebnispark Tripsdrill Ihren Startpunkt am Wanderparkplatz Näser. Von hier geht es direkt hinauf zum Waldrand und weiter bis zum Grillplatz an der Näserhütte. Damit haben Sie den Gesamtanstieg auch schon geschafft und wer Lust hat, kann sich hier schon mit seiner selbst gegrillten Wurst stärken. Weiter führt Sie die Strecke auf den Spuren von Kelten und Römern über den Rennweg. Dieser Kammweg zieht sich über den gesamten Strombergrücken.

Exkursion ins Abendrot
Hütte Cleebronn

Über Birklesweg, Eselsweg, Kaltenbachweg und Wolfsklingenweg erreichen Sie den Wolfstein. Hier wurde 1847 der letzte Wolf auf Cleebronner Markung erlegt. Heute können Sie die stolzen Tiere nach Ihrer Tour im Wildparadies Tripsdrill bewundern und bei der Fütterung beobachten. Bei einer Rast an der Pfeifferhütte mit Grillstelle können Sie sich stärken.

 

Der Rückweg führt Sie am Wildparadies vorbei durch die Weinberge zum Näsersteinbruch und schließlich zum Michaelsberg zurück. Genießen Sie noch einmal den schönen Blick über die Streuobstwiesen am Fuß des "Zabergäu-Wächters" und den Erlebnispark Tripsdrill. Die Burg Rauhe Klinge oder die Katapult-Achterbahn "Karacho" laden zum vergnüglichen Tagesabschluss ein.

CB3 (4 km)

Wenn Sie nur eine kleine Runde wandern möchten, folgen Sie der Beschilderung CB3 auf die kürzeste Strecke des Cleebronner Wanderdreiklangs.

 

Die feine, abwechlungsreiche Tour bring das Leitmotiv des Naturparks Wein.Wald.Wohlfühlen auf den Punkt.

Tripsdrill von oben

Wichtige Infos zum Wanderweg

Start/Ziel: jeweils Wanderparkplatz Näser, Cleebronn

Länge: 11 / 7,5 oder 4 km
Gehzeit: 3 / 2 oder 1 Stunde(n)

Wegcharakteristik: Der gesamte Weg ist befestigt und bei jeder Witterung begehbar. Familienfreundliche Strecke mit Grillmöglichkeiten.
Beschilderung: durchgehend beschildert mit CB1, Z2, CB3

Sehenswertes & Besonderheiten

Sehenswertes: Michaelsberg und -kirche, Erlebnispark Tripsdrill, Wildparadies Tripsdrill, Schloss Magenheim, Katharinenplaisir

 

Besonderheiten: sonntags bewirteter Rastplatz am Näser, Rennweg, Wolfstein

 

Freizeitmöglichkeiten: Grillmöglichkeiten an der Näser- und Pfeifferhütte, Golfplatz Neumagenheim Michaelsberg