Stromberg-Tour

„Das beste Holz gibt’s im Rebland“, meinen Weinkenner. Hier haben Sie alles zusammen: Der Stromberg ist ein „Wein-Wald“ – jeder 5. Baum eine Eiche. Daraus wird oft ein kleines, feines Barrique-Fass. Holz dominiert die Tour, sogar in Tripsdrill. Und im Museums-Städtchen Bönnigheim können Sie der Kulturgeschichte des Alkohols nachspüren. Eine Top-Tour für Weinfans und Familien.

 

Tourenbeschreibung

Start der Radtour ist in der Ortsmitte von Botenheim. Von dort aus gelangen Sie nach Bönnigheim mit seinen zahlreichen sehenswerten, denkmalgeschützten Gebäuden, wie zum Beispiel die Ganerbenburg, die im Bauernkrieg zerstört und wieder aufgebaut wurde, oder Türme, wie den Kölles- und Diebesturm.

Entlang von Streuobstwiesen und Weinbergen geht es weiter Richtung Freudental. Dort steht das Grävenitzscher Schloss, sowie die einzige noch erhaltene Synagoge im Landkreis Ludwigsburg. Durch die Weinberge geht es dann durch Hohenhaslach, Spielberg und Ochsenbach, weiter durch den Wald und schließlich nach Treffentrill. Direkt am Erlebnispark Tripsdrill vorbei, haben Sie einen herrlichen Blick auf den Michaelsberg. Am Katharinenplaisir vorbei geht es dann wieder zurück nach Botenheim.

  • Besonderheiten: Weißer Steinbruch, Rennweg
  • Sehenswürdigkeiten: Ganerbenburg, Köllesturm, Diebesturm, Grävenitzscher Schloss, Erlebnis- und Wildtierpark Tripsdrill, Michaelsberg, Katharinenplaisir, Heimatmuseum Botenheim
  • Freizeitmöglichkeiten: Grillstelle

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.