Rund um Eibensbach

Umrunden Sie Eibensbach durch den Wald und über die Himmelsleiter bis zur Burgruine Blankenhorn. Stets geführt vom Symbol des Weges, der Armbrust des Eibensbacher Wappens.

 

Tourenbeschreibung

Die Rundtour beginnt am alten Sportplatz von Eibensbach mit einem Waldlehrpfad. Entlang des Lehrpfades sind fast alle im nördlichen Stromberg vorkommenden Baumarten beschrieben und zum leichteren Auffinden sind die entsprechenden Bäume mit roten Punkten gekennzeichnet. Unterwegs erwartet die Wanderer ein im Wald gelegener Rastplatz mit Grillstelle welcher zum Enstpannen einlädt.

Das bedeutendste Kulturdenkmal auf dieser Wandertour ist die Burgruine Blankenhorn, welche als einzige Stauferburg nördlich der Alpen auf einem schief anlaufenden Fuß (Futtermauer) steht und einen herrlichen Ausblick in die Umgebung erlaubt.  Der kürzeste Weg hinauf zur Ruine führt über die Himmelsleiter welche auff 111 Stufen die 70 Höhenmeter überwindet.

  • Start/Ziel: Sportanlagen Güglingen-Eibensbach
  • Länge: 7,6 km
  • Profil: Gesamtanstieg 180 m
  • Beschaffenheit: befestigte Wege und Waldwege
  • Beschilderung: Als Symbol des Weges dient die Armbrust des Eibensbacher Wappens. Der Pfeil zeigt die Richtung des Wegeverlaufs an. Kennzeichnung in blau, Abkürzungen sind rot (7 km) und gelb (5 km) gekennzeichnet
  • Sehenswertes: Burgruine Blankenhorn
  • Besonderheiten: Himmelsleiter, Waldlehrpfad

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.