Pfaffenhofen

im Naturpark Stromberg-Heuchelberg

Pfaffenhofen mit dem Ortsteil Weiler liegt malerisch umgeben von Weinbergen und Wald direkt im Naturpark Stromberg Heuchelberg.

 

Gehen Sie auf Entdeckungsreise

Entlang des Brunnenwegs, der durch schattige Wälder führt, gibt es an sieben Stationen viel Interessantes über Quellen und Brunnen zu erleben und erfahren. Die unterschiedlichen Farben des Wassers sind auf die verschiedenen Mineralienanteile zurückzuführen. Im Weißen Steinbruch hat der Besucher einen einzigartigen Einblick in die Geologie des Strombergs. Der Steinbruch ist Fundort aufsehenerregender Fossilien. Abgüsse davon können im Rathaus besichtigt werden, beispielsweise die rechte Pfote des Dinosauriers Sellosaurus.

Auch aus der jüngeren Geschichte hat Pfaffenhofen einmalige Schmuckstücke zu bieten. So wurden die Lambertus-Kirche und das Pfarrhaus durch den herzoglichen Baumeister Heinrich Schickhardt erweitert. Dessen Mittelpunkt ist einer der zahlreichen von Gunther Stilling für Pfaffenhofen geschaffenen Brunnen. Die Kirche zum heiligen Kreuz im Ortsteil Weiler ist bekannt für ihre Ausmalereien der protestantischen Frömmigkeit durch Johannes Stiegler aus Prag, eine Seltenheit in Süddeutschland. Nach einer Wanderung oder Besichtigung bietet der Badesee Katzenbach eine willkommene Erfrischung.

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.