© Claudia Fy

Heuss-Tour

Der erste Präsident der jungen Bundesrepublik war auch ein Weinkenner – Theodor Heuss, geboren in der Rotwein-Metropole Brackenheim. Das Museum seiner Geburtsstadt erzählt mehr; auf der Tour sehen Sie eine römische Jupiter-Säule und erfahren vieles über Deutschlands größte Rotweingemeinde.

 

Tourenbeschreibung

Start der Tour ist in Brackenheim beim Theodor Heuss Museum von wo aus die „Theodor Heuss-Straße“ stadtauswärts auf dem Radweg nach Botenheim führt. Durch den Ortskern führt die Runde weiter nach Meimsheim zur Martinskirche, eine der ältesten Kirchen in der Umgebung. Vorbei am Lindenplatz radeln Sie weiter nach Hausen, wo sich die 7,50 m hohe Jupitergigantensäule erhebt und fahren dann an einem Bach entlang, durch die Weinberge, bis nach Dürrenzimmern.

Am Mönchsbergsee vorbei geht die Rundtour weiter in den Weinort Neipperg, wo Sie von der gleichnamigen Burg begrüßt werden.Über die Heerstraße gelangen Sie mitten in die Weinberge, genauer gesagt auf den Zweifelberg mit seiner herrlichen Aussicht. Der Weinlehrpfad dort führt Sie hinunter nach Haberschlacht, Brackenheims bekanntester Weinort. Das Stockheimer Schloss im Blick, radeln Sie weiter auf dem parallelen Weinbergweg nach Stockheim, bevor Sie über weites Feld zurück zum Ausgangspunkt nach Brackenheim gelangen.

  • Besonderheiten: Zweifelberg, Mönchsberg
  • Sehenswürdigkeiten: Theodor-Heuss-Museum, Schloss Stocksberg, Burg Neipperg, Katharinenkirche, Jupitergigantensäule,  Martinskirche
  • Freizeitmöglichkeiten: Weinlehrpfad, Naturerlebnispfad Neipperg

 

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.